≡ Menu
Teebaumöl gegen Fußpilz

Teebaumöl gegen Fußpilz

Fußpilz ist eine lästige Pilzinfektion, welche zwischen den Zehen, auf der Fußsohle oder im Fußgewölbe auftreten kann. Auch die Fußnägel können betroffen sein. Teebaumöl gegen Fußpilz kann hier Abhilfe schaffen, weil es wie ein natürliches Fungizid wirkt. Ursachen für einen solchen Fadenpilzbefall kann eine Stoffwechselerkrankung oder ein Immundefekt sein. In seltenen Fällen kann auch eine lange Antibiotikatherapie der Auslöser sein. Eine Übertragung kann nur durch Kontakt entstehen, zum Beispiel Barfuß gehen in Schwimmbädern. Dort ist es feucht und warm. So kann der Erreger sich wunderbar entfalten. Gefördert wird eine solche Infektion durch Fußschweiß oder mangelndes abtrocknen der Füße. Erkennen kann man diese Erkrankung an Rötungen, Nässen, Schuppung, Bildung von Bläschen und Juckreiz an den besagten Stellen.

Die Wirkung von Teebaumöl gegen Fußpilz

Fußpilz behandeln kann eine langwierige Sache werden. Ein einfaches Hausmittel gegen Fußpilz und Fußnagelpilz stammt aus Australien. Es ist rezeptfrei und in jedem Supermarkt  oder online erhältlich. Wir raten aber dazu ein hochwertiges Teebaumöl zu kaufen. Teebaumöl ist ein wahres Wundermittel in der Naturheilkunde und ist im Vergleich zu den teuren Produkten in der Apotheke wie Fußcreme, sehr kostengünstig. Es hat eine antimikrobielle Wirkung und ist gleichzeitig desinfizierend. Ein natürliches Antibiotika sozusagen.

Wie wende ich Teebaumöl bei Fußpilz an?

Die Behandlung und Dosierung ist einfach. Bei akutem Fußpilzbefall können täglich, ein paar Tropfen auf die Stellen gegeben oder mit einem hygienischen Wattestäbchen aufgetragen werden. Dies sollte mehrmals täglich geschehen um den Befall wirkungsvoll zu bekämpfen. Bei Anwendung im Anfangsstadium, sollte der Pilz binnen drei Tagen verschwinden. Die gleiche Prozedur lässt sich auch bei anderen Hautpilzen anwenden. In Kombination mit Sesamöl, kann tiefer in die Haut eingedrungen werden. Da das Sesamöl antibakteriell und pilzabtötend wirkt, ist dies ein gutes Mittel gegen Fußpilz und auch bei Nagelpilz. Ein Teebaumöl Fußbad hilft ebenso gut. Dazu gibt man zirka 15 Tropfen Teebaumöl in warmes Wasser und badet seine Füße für eine viertel Stunde. Nach diesem täglichen Fußbad, sollte man die betroffenen Hautstellen wieder mit dem Öl behandeln. Vorteil davon das die Zehen, die Sohle, die Ferse und das Gewölbe gleichzeitig behandelt werden.

Mein Teebaumöl Testsieger

Wie lange sollten die Anwendungen erfolgen?

Um Fußpilz dauerhaft zu beseitigen und einer Neuinfektion vorzubeugen, bedarf es einer ganzheitlichen Stärkung des Organismus. Weniger rauchen und Alkohol zu sich nehmen. Gesünder essen und Sport treiben. Dies fördert den Stoffwechsel und stärt das Immunsystem.

Gibt es gesundheitliche Risiken bei der Verwendung?

Da es sich hierbei um ein natürliches Produkt handelt und die Anwendung äußerlich an eher unempfindlichen Hautstellen erfolgt, sollte es in den meisten Fällen keine allergische Reaktion geben. Zudem schadet es keiner Schwangerschaft oder einem Kleinkind. Denn Fußpilz bei Kindern kann auch auftreten und man sollte es schnell natürlich behandeln. Die Übertragungsgefahr im Kindergarten wäre sehr hoch. Kinder sind aber eher seltener davon betroffen.starken Fußpilz mit Teebaumöl behandeln

Teebaumöl gegen Fußpilz – Erfahrungsberichte

Verschiedene Erfahrungen mit Teebaumöl gegen Fußpilz ergaben, dass viele Menschen mit dem Mittel sehr zufrieden waren. Natürlich gibt es auch Ausnahmen. Aber die meisten Menschen waren mit der Qualität dieses Produktes zufrieden. In Communities wie „Frag-Mutti.de“, schrieben Frauen, dass es gleich nach drei Tagen funktioniert hat und der Fußpilz nicht wieder auftrat. Bei anderen hat es zu keinem Ergebnis geführt. Manche schrieben auch, dass der Juckreiz sofort verschwunden war.

Also sollte man dem natürlichen Produkt, vor der Chemie, eine Chance geben. Richtig angewendet kann es schnell lindern und kostengünstig helfen.

Wie kann ich Fußpilz vorbeugen? Schau dir dieses Video an:


Quellen: Wikipedia, Frag-Mutti.de, freundin.de