≡ Menu
Pickel im Gesicht

Teebaumöl wirksam gegen Pickel einsetzen

Teebaumöl hilft gegen Pickel. Diese Hautunreinheiten verfolgen den Menschen das ganze Leben lang. Sei es als Akne im jugendlichen Alter oder einfach als immer wieder kehrende Unreinheit über der Haut. Diese sind zwar gutartig, stören aber und können sich auch entzünden. Wer daran spielt oder juckende Pickel aufkratzt, hat lange mit diesem zu tun und es kann später zur Narbenbildung kommen. Wer trägt schon gerne Pickelmale am Körper, die man nicht mehr weg bekommt. Statt verschiedenster Produkte, die der Markt anbietet(Reinigungswasser, Pickelstift und andere) kann ein gutes Hausmittel hier Wunder wirken.

Mit Teebaumöl verschiedenste Pickel beseitigen

Nicht alle Anti Pickel Produkte die der Markt anbietet halten das was sie versprechen, die Pickel dauerhaft und erfolgreich zu entfernen. Häufig sind auch andere Wirkstoffe in solchen Pickelkillern enthalten, die der Haut wiederum schaden. Teebaumöl gegen Pickel einsetzen bedeutet: mit natürlicher Kraft von diesem ätherischen Öl den Pickel für immer „zu vernichten“. Teebaumöl hat zudem eine antiseptische, entzündungshemmende und antibiotische Wirkung. So kann dieses Hausmittel erfolgreich gegen Pickel angewandt werden.

Mit Vorsicht und Rücksprache durch dem Arzt(ob eine allergische Reaktion gegen das Öl besteht), kann Teebaumöl gegen Pickel im Gesicht und dem restlichen Körper verwendet werden.

Pickel mit Teebaumöl behandeln – Anleitung

  1. Bei Pickeln jeglicher Art die zu behandelnde Stelle reinigen. Im Gesicht auf Seife verzichten.
  2. Danach die Stelle gut abtrocknen und mit einem Wattestäbchen oder Wattepad 1 bis 2 Tropfen Teebaumöl direkt auf den Pickel geben.
  3. Diese Behandlung 2 x täglich durchführen.
  4. Behandlung mindestens 1 bis 2 Wochen
  5. Unterirdische Pickel mit speziellen Cremes oder Stift auf gleiche Weise behandeln

Da Teebaumöl ein natürliches Produkt ist, muss die Behandlung mindestens über 2 Wochen durchgeführt werden. In Augennähe sollte das Öl nur etwas verdünnt genutzt werden, da hier die Schleimhäute sehr empfindlich reagieren.


Mein Teebaumöl Testsieger

Sitzt ein Pickel unter der Haut, sollte dieser mit einem Teebaumöl-Stift oder Teebaumölcreme intensiv behandelt werden. Hier vorab gut reinigen und die Creme oder den Pickelroller gezielt auf dem Pickel einsetzen. So kann dieser sich innerlich lösen. Für diese Behandlung kann es sogar 3 Wochen dauern, bis der „unterirdische“ Pickel ganz abgeheilt ist. Dies spürt man, indem der Schmerz, die Erhebung und Rötung verschwunden sind. Hier ist die richtige Pickel Anwendung und Behandlung das A und O. Vorbeugend kann auch ein tägliches Waschen mit Teebaumöl Gesichtswasser einen Vorteil bringen.

Hilft Teebaumöl gegen eitrige Pickel?

Bei sehr entzündeten und eitrigen Pickeln empfiehlt es sich die Stelle vorab gut zu reinigen, dann mit einer warmen Kompresse die Haut geschmeidig zu machen und den Pickel quasi an die Oberfläche zu locken. Anschließend die Behandlung durchführen. Legt man eine Kompresse über die eingeriebene Fläche mit der Teebaumöl Creme und lässt diese einige Minuten darauf, kann diese wirkungsvoll einziehen und effektiver heilen. Auch hier gilt eine Anwendung von Minimum 2 Wochen.

Erfahrungsbericht und Kundenmeinung

 

Verschiedene persönliche Erfahrungen mit Teebaumöl gegen jegliche Pickel zeigen immer wieder die Erfolge von diesem Hausmittel. Ich selber habe die Akne bei meinem Sohn auf diese Weise und kontinuierliche Behandlung erfolgreich beseitigt. Mein Sohn hat mittlerweile eine sehr reine Haut. Das Problem Pickel lässt sich mit diesem Hausmittel sehr gut beheben.

Fazit:

Auch wenn Wissenschaftler dies noch nicht so recht glauben wollen, die Wirkung und Ergebnis von Teebaumöl bei Pickel Vorher & Nachher sind klar und eindeutig positiv. Wer skeptisch ist, sollte dies einfach einmal ausprobieren und sehen, welche klaren und guten Erfolge das Teebaumöl in dieser Hinsicht mit sich bringt. Wenn du erfahren möchtest wie Pickel entstehen, schau dir diesen Focus.de Artikel an.