≡ Menu

Zahn- und Mundpflege mit Teebaumöl

Den Aborigines dient der australische Teebaum seit Jahrhunderten als bewährte Heilpflanze auch für die Mundhygiene und bei Zahnproblemen. Die Wirkungsweise von Teebaumöl der Zweige und Blättern wurde bei aller Art von Entzündungen und Infektionen eingesetzt. Leider geriet dieses wunderbare Öl nach der Markteinführung von Antibiotika schnell in Vergessenheit. Jetzt, mit der zunehmenden Zahl von antibiotikaresistenten Bakterienstämmen, wird man sich der positiven Wirkungsweise wieder bewusst und greift auf das Naturprodukt Teebaumöl zurück.

Die positive Auswirkung ist aber nicht nur bei Bakterien, sondern auch bei Viren, Pilzen und Ungeziefer nachgewiesen. Verantwortlich für die wissenschaftlich bewiesenen Anwendungsbereiche von Teebaumöl ist die antibakterielle, fungistatische und virustatische Wirkungsweise sogar auch gegen Zahnbeschwerden.

Die Wirkungsweise von Teebaumöl bei Zahnfleischentzündung

Eine Gingivitis (Zahnfleischentzündung) betrifft fast jeden ein- oder mehrmals im Leben. Häufig unbemerkt, weil sie im Gegensatz zu anderen Entzündungen nicht schmerzhaft ist. Entwickelt sie sich durch fehlende Mundhygiene, zu wenig Speichel, eine Schwangerschaft, Stress oder auch eine Schwangerschaft weiter zu einer Parodontitis (Zahnbettentzündung), kann Zahnausfall die Folge sein.

Der Slogan “Teebaumöl bei Zahnentzündung“ hat seine Berechtigung. Zahnfleischentzündungen klingen ab und schädliche Bakterien können sich nicht als Plaque ablagern. Ein sehr angenehmer gesunde Zähne mit Teebaumöl gegen ZahnfleischentzündungNebeneffekt besteht darin, dass unangenehmer Geruch im Mund, der sich durch Entzündungen häufig noch stärker bemerkbar macht, wird vermieden. Ist als Folge der Entzündungen oder aus anderen Gründen die Mundflora aus dem Gleichgewicht geraten, gilt Teebaumöl gegen Zahnschmerzen als Allzweckwaffe. Zu bedenken ist auch, ob die Entzündung bzw. die gestörte Mundflora durch eine Übersäuerung des Organismus entstanden ist, weil eine Dysbiose (Dysbakterie des Darms) vorliegt.

Auch, wenn diese Frage noch nicht geklärt ist: Lebensmittel, die zu einer Übersäuerung führen oder eine solche verschlimmern, sind bei der Behandlung von Zahn- und Zahnfleischentzündungen zu meiden.

Dazu gehören:

  • eine Ernährung mit viel tierischem Eiweiß
  • isolierte Kohlenhydrate (Süßigkeiten, Marmeladen, Honig, Agavendicksaft, Backwaren außer ungesüßtes Vollkornbrot, Nudeln, polierter Reis)
  • Lebensmittel mit hohem Säuregehalt (z. B. Grapefruit, Pampelmuse)
  • eingelegtes Gemüse (z. B. sauer eingelegte Gurken und Gemüsekonserven, deren Inhalt in Zucker und Essig eingelegt wurde)

Basiert die Entzündung auf einer Schwermetallbelastung (z. B. eine Amalgamfüllung) ist diese zu beseitigen und das Quecksilber aus dem Körper auszuleiten, bevor mit Teebaumöl behandelt wird.

Ist die Entzündung durch einen toten Zahn mit Wurzelbeteiligung entstanden, muss dieser gezogen werden und eine Wurzelresektion vorgenommen werden. Dann kann nach Rücksprache mit dem behandelnden Zahnarzt mit Teebaumöl behandelt werden.

INFO Video

Produktempfehlungen um Zahnfleischentzündung vorzubeugen

SunStar GUM SOFT-PICKS Interdentalbürsten, 80 Stück, regular
Preis: 8,07€
Zuletzt aktualisiert am 29.10.2017
  • Die metallfreie Technologie schont das Zahnfleisch und massiert es sanft
  • Mit Fluorid
  • Für unterwegs und zwischendurch.
  • Gut geeignet für die Implantat- und KFO-Pflege.
meridol SICHERER ATEM Zungenreiniger, 2er Pack (2 x 1 Stück)
Preis: 6,90€
Sie sparen: 0.08€ (1%)
Zuletzt aktualisiert am 29.10.2017
  • Reinigt effektiv die Zunge
  • Entfernt bakterielle Zungenbeläge
  • Extra flach mit Noppen und Lamellen
Oral-B Pro-Expert Premium Zahnseide Floss, 40 m, 4er Pack (4 x 1 Stück)
Preis: 12,02€
Sie sparen: 7.94€ (40%)
Zuletzt aktualisiert am 29.10.2017
  • Schützt klinisch nachweislich vor Zahnfleischentzündungen
  • Hinterlässt bei jeder Reinigung einen angenehmen Geschmack von erfrischender Minze
  • Sanft zu Ihrem Zahnfleisch und Ihren Fingern
alkmene Mundspülung mit Fluorid, Teebaumöl, Mundwasser, vegan, 3er Pack (3 x 500 ml)
Preis: 10,47€
Zuletzt aktualisiert am 29.10.2017
  • alkmene Mundspülung mit australischem Teebaumöl - Original Pharma Qualität - Mouthwash für Kinder und Erwachsene - Parabenfrei und vegan
  • Die antibakterielle Mundspülung mit Teebaumöl beugt bakteriell bedingter Plaque und Zahnfleischproblemen vor.
  • Wirkt auch dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt und schützt vor Karies.
  • Naturkosmetik - Natürlich, vegan, ohne Parabene und ohne Silikone - Dafür mit wertvollem Teebaum Öl vom Teebaum Melaleuca Alternifolia
  • Mundspülung Tea Tree Oil Bio Inhalt: 1x 500ml

Wie wende ich Teebaumöl gegen Zahnschmerzen an?

Wichtig ist eine weiche Zahnbürste. Am besten eine für Babys oder Kleinkinder. Auf eine sehr milde Zahnpasta (am besten eine Bio-Zahnpaste) ohne scharfe Schleifpartikel einen Tropfen Teebaumöl geben. Dies entfernt schonend den Zahnstein. Dann den gesamten Zahnbestand insgesamt vorsichtig für ca. drei Minuten entsprechend den Zahnputzregeln säubern. Wer es als angenehm empfindet, kann auch das Zahnfleisch mit einem weiteren Tropfen Teebaumöl ohne Zahnpasta mit einer LEICHTEN Bürstenmassage für eine bessere Durchblutung massieren.

Alternativ kann das Teebaumöl bei Zahnfleischentzündung mit einem Wattestäbchen vorsichtig auf den entzündeten Bereich aufgetragen werden.

Bei Problemen mit dem Geruch besteht die Möglichkeit, das Teebaumöl zum Zähneputzen mit einem anderen Öl (am besten Bioöl) zu mischen. Auch eine Mischung mit reinem Propolis wirkt entzündungshemmend.

Wie erfolgt die Wirkungsweise von Teebaumöl bei Mundproblemen?

Der Wirkweise liegt ein ausgeklügelter Plan zugrunde. Zuerst werden die schädlichen Bakterien an ihrer Vermehrung gehindert. Dann kommt es zu einer Entzündungshemmung und die Wundheilung wird gefördert. Insbesondere an mikrofeinen Zahnfleischdefekten mit oder ohne Blutaustritt wirken die Heilkräfte des Teebaumöls.

Je früher eine Entzündung mit Teebaumöl behandelt wird, umso größer ist die Chance, andere Krankheiten zu vermeiden, weil eine Parodontitis (als Folge einer Gingivitis) beispielsweise zu Arthritis, Arteriosklerose, Herzerkrankungen, Asthma und Diabetes führen kann.

Zusammenfassend wirkt Teebaumöl bei Zahn und Mundbeschwerden:

  • desinfizierend in der Mundhöhle
  • schmerzlindernd
  • unterstützend für den Heilungsprozess bei entzündeten Stellen im Mund- und Gaumenbereich
  • unterstützend bei der Beseitigung von Mundgeruch

Hilft Teebaumöl bei Mundgerüchen?

Ganz klare Antwort: Ja! Teebaumöl für die Mundhygiene als Mundwasser hilft auch in diesem Fall. Wie bereits erwähnt auch in Folge einer Zahnfleischentzündung. Allerdings sollte die Anwendung von Teebaumöl in die tägliche Mundhygiene eingebunden werden. Hierzu gehört das Gurgeln und somit desinfizieren des Rachen Bereiches der wiederum Schutz vor anderen Infektionskrankheiten im Mund bietet. Weitere Tipps bei Mundgeruch erklärt Dr. Johannes.

Wie wende ich Teebaumöl für die Mundhygiene an?

Eine Teebaumöl Mundspülung sollte wegen der hohen ätherischen Konzentration nicht unverdünnt im Bereich von Mund, Zähne und Rachen verwendet werden. In verdünnter Form hingegen ist es ein zuverlässiger “Alleskönner.“

Besteht eine Reizung des Zahnfleisches und/oder im Hals-/Nasenraum, kann mit drei bis fünf Tropfen Teebaumöl in einem Glas Wasser oder die Munddusche gegurgelt werden. Bei starken Entzündungen sind auch fünf bis zehn Tropfen erlaubt.

Für Mundspülungen zwischen den Zahnreinigungen können zwei Tropfen in 0,1 Liter lauwarmes Wasser gegeben werden, um den Mund mehrmals gründlich auszuspülen. Anschließend sollte der Mund mit lauwarmem Wasser gut ausgespült werden. Dieses Prozedere kann ohne Bedenken mehrmals täglich auch bei Entzündungen im Mund durchgeführt werden. Auf jeden Fall vor dem Schlafen und morgens vor dem ersten Getränk oder Essen.

Wichtig ist zu wissen, dass Teebaumöl aufgrund seiner Zusammensetzung nicht für den Magen geeignet ist. Deshalb das Wassergemisch zum Mundspülen auf gar keinen Fall schlucken, sondern ausspucken. Ansonsten kann e unter Umständen zu einer Ataxie (Störung der Bewegungskoordination) oder Verwirrtheit kommen.

Die Anwendung von Teebaumöl als Mundpflege sollte noch mindestens zwei bis drei Tage nach Abklingen der Symptome fortgesetzt werden.

Gibt es gesundheitliche Risiken bei der Verwendung?

Allergiker sollten Vorsicht walten lassen und das Teebaumöl auf Hautverträglichkeit prüfen. Dafür einfach einen Tropfen Öl in die Armbeuge geben. Rötet sich die Haut oder fängt sie an zu jucken bzw. zu brennen, sollte das Teebaumöl nicht angewendet werden. Auch ist zu vermeiden, dass Teebaumöl mit den Augen, den Ohren oder verbrannten bzw. verletzten Hautstellen in Kontakt kommt. Für den Zeitpunkt einer Schwangerschaft und Stillzeit liegen leider noch keine wissenschaftlich fundierten Forschungsberichte darüber vor, ob Teebaumöl zu Problemen führen kann. Die Inhaltsstoffe Terpen, Eukalyptol und Terpineol wirken ausschließlich gegen Infektionserreger. Wer sich eingehend informieren möchte, sollte dieses Thema mit seinem Hausarzt, Gynäkologen oder seiner Hebamme besprechen.

Teebaumöl bei Zahnbeschwerden – Erfahrungsberichte

Verschiedene Erfahrungen mit Teebaumöl gegen Zahnprobleme geben einen ersten Eindruck bezüglich der Anwendung und in die vielfältige Wirkungsweise. Manche Anwender finden den Geruch von Teebaumöl gewöhnungsbedürftig bis unangenehm. Die Dosierung sollte sehr vorsichtig erfolgen. Lieber ein bis zwei Tropfen weniger als mehr.

Ist Zahnpflege mit Teebaumöl bei Zahnfleischbluten zu empfehlen?

Ja, auf jeden Fall. Im Akutstadium mehrmals täglich 2-3 Tropfen in lauwarmes Wasser geben, den Mund mit dieser Lösung spülen, bis ein kleines Glas (Größe eines Zahnputzbechers) leer ist. Wenn erreichbar, können die blutenden und somit entzündeten Stellen, auch mit Teebaumöl vorsichtig abgetupft werden. Am besten mit einem Qu-Tip. Die Bakterien werden abgetötet und die Entzündungen klingen ab. Weitere Tipps bei Zahnfleischbluten siehe das Video von Dr. Stephan Ziegler

Hilft Teebaumöl gegen Herpes im Mund?

Aufgrund des hohen Gehaltes an Terpenen ist Teebaumöl auch bei Herpes im Mund geeignet. Die antiseptische Wirkungsweise tötet Viren, Pilzsporen und Bakterien inklusive deren Stoffwechsel ab. Trotz der starken Wirkung wird das Gewebe geschont. Andererseits wird das körpereigene Immunsystem gestärkt. Die Anwendung kann pur oder in Verbindung mit anderen Heil- und Pflegeölen erfolgen.

Wichtig ist, dass die Anwendung erst nach vollständiger Abheilung des Herpes beendet wird. Prophylacktisch kann die Anwendung im Verhältnis 1:1 mit Jojoba- oder Mandelöl langfristig fortgesetzt werden. Auch bei Bildung von Bläschen hilft Teebaumöl. Dann allerdings sollte Teebaumöl stündlich aufgetragen werden und der Mund stündlich ausgespült werden.

Kann Teebaumöl bei Aphten im Mund helfen?

Teebaumöl kann sehr gut zur Bekämpfung einer Aphtensymptomatik eingesetzt werden. Einfach ein Wattestäbchen in das Öl eintauchen und die Aphten damit NUR LEICHT und mit WENIG ÖL betupfen. Eine übermäßige Anwendung kann zu Verätzungen oder Übelkeit führen.

Kann man Zähne mit Teebaumöl aufhellen?

Verschiedene Kunden und Anwender/rinen helfen 1-2 Tropfen täglich, um weißere Zähne zu bekommen. Bei kontinuierlicher Anwendung Tag für Tag soll der Effekt auch anhalten.

Teebaumöl Zahnpasta ohne Fluorid – Die Vorteile!?

Ausschließlich sanfte Bestandteile kennzeichnen eine Zahnpasta mit Teebaumöl aber ohne Fluoride. Trotz intensiver Reinigung schont sie den Zahnschmelz und entfernt zuverlässig Bakterien und Plaque. Mundhygiene bei Kind mit Teebaumöl ZahnpastaGleichzeitig wird das Zahnfleisch beruhigt und der Mund bzw. der Atem dank eines alkoholfreien Minzgeschmacks erfrischt. Eine Zahnpasta ohne Fluoride ist auch bestens geeignet für Kinder, die an Fluorose leiden. Auch wenn im Trinkwasser (Leitungswasser) viel Fluorid enthalten ist oder bereits fluoridhaltige Präparate (von den Kindern) eingenommen werden, ist eine fluoridfreie Zahnpasta zu empfehlen. Auch Vegetarier und Veganer freuen sich über diese Zahnpasta, den es ist schon lange bekannt das Fluorid der Gesundheit schadetFluoridgegner geben außerdem zu bedenken, dass durch Zahncremes mit Fluorid wichtige Enzymfunktionen blockiert werden können.

Recherchenachweis unter anderem:

https://www.netdoktor.de/heilpflanzen/teebaum/